Projektionswecker mit Batterie

Projektionswecker mit Batterien sind vor allem für Vielreisende eine schöne Lösung. Oft fehlt es in Hotelzimmern an ausreichend Steckdosen, ganz besonders in Bettnähe. Hinzu kommt das Problem, dass je nach Kontinent und Land unterschiedliche Steckertypen und Netzspannungen verwendet werden. Dadurch muss man sich neben den üblichen Reisevorbereitungen auch noch um einen Adapter kümmern. Aber Adapter gehören mit einem batteriebetriebenen Wecker der Vergangenheit an. Denn in nahezu jedem Land gibt es die gleichen Batterien zu kaufen. Und das erleichtert die Reise zumindest ein wenig.

Außerdem ist diese Art der Wecker etwas platzsparender als mit Netzteil betriebene Geräte. Oft sind Netzteile massiv und manchmal so schwer wie der Wecker selbst. Und möchte man seinen Wecker mit ins Badezimmer nehmen, kann man das mit einem Projektionswecker ganz einfach tun. Das Fehlen eines Kabels sorgt für Mobilität und Flexibilität. So hat man die Uhrzeit immer im Blick.

Einziger Nachteil bei batteriebetriebenen Projektionsweckern: Es ist keine dauerhafte Projektion möglich. Sobald Batterien anstelle des Netzteils als Stromversorgung genutzt werden, schaltet sich die Projektion von Uhrzeit, Temperatur & Co. aus. Dies dient vor allem zum Einsparen von Energie. Der Batteriebetrieb ist daher hauptsächlich für Unterwegs oder bei Stromausfall möglich.

? Projektionswecker mit Batterie

  • Keine Adapter bei Reisen benötigt
  • Platzsparend, mehr Flexibilität
  • Keine dauerhafte Projektion

Alle Projektionswecker mit Batterie in der Übersicht